Wichtiges Etappenziel erreicht – DFI Reutlingen Baustufe I ist in Betrieb!

Für alle Beteiligten war es letztlich ein Kraftakt: Das Tiefbauamt schuf die baulichen Voraussetzungen, das neue ITCS der RSV sendet die Echtzeitmeldungen und der Lieferant der Dynamischen Fahrgastinformationsanlagen (DFI), die EPSa GmbH aus Saalfeld, räumte die Kinderkrankheiten bei den TFT-Anzeigern aus.Doch jetzt ist das neue DFI-System mit insgesamt 18 Steiganzeigern (32 Zoll) und zwei großen Übersichtsanzeigern (65 Zoll) in (Test-) Betrieb.

RSV-Linienstern

Eine schöne Idee aus Reutlingen ist der Linienstern mit grafischen Symbolen, wie die Ente für das Fahrziel Markwasen (Linie 81). Damit wird Kindern die Nutzung des Busverkehrs vereinfacht. Diese Symbole finden sich auch auf den DFI-Anzeigern, dem Fahrziel vorangestellt, wieder.

DFI-Anzeiger 32″-TFT

 

Die DFI-Anzeiger sind auch mit einer Vorlesefunktion mittels text-to-speech ausgerüstet und werden künftig an Übergangshaltestellen auch Abfahrten  anderer Verkehrsträger (Busse/ Bahnen) anzeigen.

Die neuen Anlagen sind zunächst am Zentralen Omnibusbahnhof und im Umfeld des Reutlinger Bahnhofs installiert. Im nächsten Bauabschnitt ist die Ausstattung weiterer, verkehrswichtiger Haltestellen vorgesehen.

Es bleibt also noch viel zu tun…