ERLANGEN – Planung einer mit elektrischen Fahrzeugen betriebenen CityLinie

Auf Beschluss des Stadtrates der Stadt Erlangen soll in der Innenstadt von Erlangen eine neue CityLinie eingeführt werden.

Hierzu hat der Umwelt-, Verkehrs- und Planungsausschuss am 22.01.2019 die Erlanger Stadtwerke Stadtverkehr GmbH (ESTW) mit der Planung von Beschaffung und Betrieb der CityLinie auf Basis von Elektrobussen beauftragt.

Die CityLinie ist als Bestandteil des Verkehrskonzeptes zur Reduzierung des Durchgangsverkehrs in der Innenstadt von Erlangen zu sehen und soll einen Beitrag zur Entlastung vom motorisierten Verkehr leisten. Insbesondere soll eine Verbindung zwischen Großparkplatz, Altstadt, Universitätskliniken und Zollhaus (für einen Umstieg zum Regionalverkehr Richtung Osten) geschaffen werden.

Die ESTW hat die VCL und BLIC mit der Angebotsplanung und der Konzeption des Betriebs mit Elektrobussen beauftragt. BLIC hat daraufhin die Angebotsplanung für diese mit Elektrobussen betriebene neue CityLinie im Hinblick auf Linienverlauf und Fahrplanintegration vorgenommen.

Zugleich wurde gemeinsam mit der VCL die Integration der Fahrzeuge in die Betriebs- und Werkstattprozesse geplant und durch die VCL das Ladekonzept erarbeitet und die Ladeinfrastruktur geplant.

Auf diesen Ergebnissen aufbauend hat BLIC eine Projektskizze zur Beantragung von Fördermitteln im Förderprogramm zur Anschaffung von Elektrobussen im ÖPNV des Bundesumweltministeriums erstellt, welche nun am 30.04.2019 abgegeben werden konnte.